Kategorie: SolaBlog2017

Lindener Pfarrer verbrannt

Wir schreiben das Jahr 1414. In Konstanz am Bodensee tagt das Konzil. König Sigismund gewährt Jan Hus (alias Giancarlo Voellmy) freies Geleit, um seine Lehren zu verteidigen.

Heute verbringen wir den Tag am Bodensee alias Neuenburgersee. Yvonand Beach ist fest in Lindener Hand.

Gekocht wird selbständig auf dem offenen Feuer. Am Abend treffen wir uns zu einer Diskussionsrunde am See. Danach verhandelt das Konzil.

Jan Hus weicht nicht von seiner Lehre ab. So kommt es zum Ketzerurteil: Tod auf dem Scheiterhaufen! Das Thema beschäftigt: damals wie heute leiden Menschen unter Meinungszwang. Was können wir dagegen tun? Und ist auch uns die Freiheit das Leben wert?

 

Share

Bericht Nr. 2

Da wir die Kuhglocke nicht gehört hatten, wurden wir diesen Morgen von Nüggu mit der Motorsäge geweckt. Nach dem Morgenessen fand das erste Stundengebet statt, dort haben wir einfach nichts verstanden, weil alles auf Lateinisch war. Als das Stundengebet zu Ende war, versammelten wir uns in den Kleingruppen und diskutierten ausführlich. Unsere Regeltafel wurde verschmutzt,…

Share